logo pfarrei550

Firmung

Die Gaben des Heiligen Geistes wollen den Heranwachsenden Orientierung schenken in der Sinnsuche, Selbstbewusstsein und Stärke bringen für die Entwicklung ihrer Persönlichkeit und zur tätigen Mitwirkung in Kirche und Gesellschaft befähigen.

Diese Mitteilung des Heiligen Geistes wird in der Gemeinschaft der Kirche von Anfang an an die Gesten der Handauflegung und Salbung gebunden.

Firmvorbereitung

Die Firmung feiern wir in unserer Pfarreiengemeinschaft zumeist im Juni. Eingeladen sind Schüler und Schülerinnen ab der sechsten Klassenstufe. Die Vorbereitung auf die Firmung beginnt im Winter mit einem Informationsabend für die zukünftigen Firmlinge und deren Eltern.
Weitere Information zur Firmung gibt Diakon Hubertus Klingebiel (Tel. 08857 69 289-12).

Firmprojekte

Helfer gesucht„Obdachlos – geht mich doch nichts an, oder?" – „Was macht eigentlich unser Pfarrer?" - „Leben im Kloster - Warum?" – „Projekt Handicap – Leben mit körperlichen Behinderungen". Mit so unterschiedlichen Inhalten beschäftigen sich die „Firmprojekte", bei denen die Firmlinge im Rahmen Firmvorbereitung mitarbeiten. Gemeinsam ist all diesen Firmprojekten ein Ziel: Die Jugendlichen sollen erfahren, dass sich in unseren Pfarrgemeinden sehr viele und auch sehr verschiedenen Menschen im Sinne der Botschaft Jesu engagieren.

Aus der Reihe der angebotenen Firmprojekte sollen sich die Firmlinge mindestens eins aussuchen. Viele melden sich auch gleich bei mehreren Firmprojekten an. Zur Auswahl stehen caritative Angebote wie die Begleitung des Krankenbesuchsdiensts, die Gestaltung eines Seniorennachmittags im Altenheim oder der Besuch in der Bahnhofsmission genauso wie die Feier der Liturgie in ihren unterschiedlichen Ausprägungen, z.B. das Mitgestalten und Mitfeiern der Kinderkirche, der Besuch in einem Gebetskreis oder die Vorbereitung eines Jugendgottesdienstes. Die Gestaltung des Blumenteppichs an Fronleichnam, eine ausführliche Führung durch die Pfarrkirche, ein Interview mit Pfarrer Heim oder der Besuch im Pfarrgemeinderat stehen auch noch auf der Liste. Viele Gelegenheiten also, mehr mit den Menschen unserer Pfarrgemeinden zu kommen und über deren Engagement zu erfahren.

Danken möchte ich bei dieser Gelegenheit noch einmal ausdrücklich all denen, die für ein Firmprojekt verantwortlich sind. Ihre Mitwirkung bereichert die Firmvorbereitung in unseren Pfarrgemeinden in erheblichem Maße.

Firmpate

Die Aufgaben des Firmpaten entsprechen jenen des Taufpaten: Er soll also den Firmling bei dessen christlicher Lebensführung begleiten und unterstützen.

Auch die Voraussetzungen sind dieselben: Der Firmpate muss römisch-katholisch und gefirmt sein.

Ablauf

Der (Weih-)Bischof oder Abt spendet die Firmung. Er ist als Träger des Apostelamtes der ordentliche Spender. Durch eine entsprechende Vollmacht kann auch ein Priester die Firmung erteilen.

Während der Firmung legt der Bischof die Hand auf den Kopf des Firmlings und zeichnet mit geweihtem Öl ein Kreuz auf dessen Stirn (Chrisamsalbung). Dabei spricht er: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ Der Firmling antwortet mit „Amen“. Zum Zeichen seiner Unterstützung legt der Pate bei der Firmung seine rechte Hand auf die rechte Schulter des Firmlings.

 

Veranstaltungen - Firmvorbereitung

  • Beginnt am 08. Januar 2018 19:00
    Ort: Don-Bosco-Straße 1, 83671 Benediktbeuern, Deutschland
    Die Katholischen Schüler der sechsten Klassenstufe, die in diesem Jahr das Sakrament der Firmung empfangen wollen, sowie deren Eltern sind zu einem Informationsabend zur Firmvorbereitung eingeladen.
1 426 events726a47e727746d99cabf8fcf09e88eba

Kontaktformular

Name(*)
Bitte geben Sie Ihren Namen an

Mail(*)
Bitte geben Sie Ihre Mailadresse an

Telefon
Ungültige Eingabe

Mein Anliegen(*)
Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit.

Ungültige Eingabe

­